gnvag-mitglied
Schriftgröße größer/kleiner
Schrift vergrößern Schriftgröße zurücksetzen Schrift verkleinern
telefon-icon Telefonnummer
0 21 63 / 8 03 65
Telefax
0 21 63 / 5 77 28 65
Praxis Öffnungszeiten Sprechzeiten
blau-kasten  Montag 7.30 - 15 Uhr 15.00 - 17 Uhr
blau-kasten  Dienstag 7.30 - 12 Uhr

nach Vereinbarung

blau-kasten  Mittwoch 7.30 - 12 Uhr 
blau-kasten  Donnerstag 7.30 - 12 Uhr 17.00 - 19 Uhr
blau-kasten  Freitag 7.30 - 12 Uhr

Folgt

Aktuelle Nachrichten
Die Notdienstpraxis für den Kreis Viersen zieht um. Die neue Adresse ab dem 22.06.2015 lautet: Hoserkirchweg 63, Vierse...
Denken Sie an Ihren Urlaub und an Ihre Gartenarbeit: frischen Sie Ihre Tetanus, Diphterie und FSME-Impfungen auf! Bringen...
Durch den Wegfall der Praxisgebühr bleibt mehr Zeit für den Patienten. Zum Zeitungsbericht gelangen sie über Aktuelles...
Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Sie befinden sich unter: Startseite Leistungen

Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist eine "Reiz-Regulations-Therapie". Sie wurde von den beiden deutschen Ärzten und Brüdern Walter und Ferdinand Hunecke 1925 entdeckt und bis in die sechziger Jahre weiter entwickelt. Durch das Setzten von Spritzen wird über das neurovegetative Nervensystem ein Heilungsreiz gesetzt, worauf der Körper im Sinne einer Selbst-Regulation auf die vorhandenen Beschwerden mit Linderung bzw. Heilung reagiert.
Es wird bei der Behandlung eine kleinen Menge eines Betäubungsmittels unter die Haut bzw. Schleimhaut gespritzt. Dieses wirkt nicht primär durch den betäubenden Effekt, sondern durch die Einflussnahme auf lokale oder übergeordnete Regelkreise (Störfelder).

Indikationen:

  • Akute Schmerz- und Entzündungszustände
  • chronische Schmerzen, wie Knie- oder Hüftgelenkarthrosen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen
 

Eigenblutbehandlung

Die Eigenbluttherapie stellt eine Reiz-Reaktions-Therapie dar. Neben der klassischen bzw. nativen Eigenbluttherapie, bei der dem Patienten entnommenes Venenblut (mit oder ohne Zusatz eines homöopathischen Mittels) direkt in die Muskulatur reinjiziert wird, gibt es verschiedene andere Eigenbluttherapien.
Neben der oben genannten Therapie bieten wir die 
  • Auto-Sanguis-Stufentherapie nach Reckeweg
  • die homöopathische bzw. die spaghyrische Potenzierung von Eigenblut an 

Indikationen:

  • Chronische Infekte
  • Rezidivierende Virusinfekte
  • Arthrose/Rheuma
  • Allergien
  • Neurodermitis
  • Durchblutungsstörungen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Therapieschäden durch Arzneimittel
  • Toxische Leberschäden
  • Chronische Ekzeme
  • Asthma bronchiale
 

Aderlass

Der Aderlass ist ein ausleitendes Therapieverfahren. Durch das Ablassen einer bestimmten Menge Blutes (z.B. nach Hildegard von Bingen) wird die Fließeigenschaft des Blutes verbessert und aus konstitutioneller Sicht ein Füllezustand beseitigt.

 

Indikationen:

  • Durchblutungsstörungen
  • Adipositas (Fettleibigkeit)
  • Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Diabetes mellitus
  • Gicht
   

Heilfasten

Erstellen eines Fastenkonzeptes mit anschließendem Plan zum Kostaufbau anhand des individuellen Beschwerdebildes sowie medizinische Betreuung und Kontrolle der Laborwerte während des Fastens

Indikationen:

  • chronische Magen- Darmerkrankungen
  • chronische Gelenkschmerzen/Rheuma
  • Allergien
  • Neurodermitis
  • Hypertonie (Bluthochdruck)
 

Mikrobiologische Therapie

Dies bedeutet die Beeinflussung der gestörten Darmflora durch zugeführte Mikroorganismen (Symbioselenkung). Es kann vor der eigentlichen Therapie eine Analyse der Darmbakterien in einem Speziallabor erfolgen. Eine sinnvolle Ergänzung stellt die Ausleitung von Giftstoffen dar. Auch hierzu beraten wir Sie gerne.

Indikationen:

  • Allergien
  • chronische Magen- Darmerkrankungen
  • chronische Gelenkschmerzen/Rheuma
  • chronische Infekte
  • Neurodermitis
   

Seite 1 von 2



Diese Homepage wurde
erstellt mit Hilfe von
homepage2click-logo